Grobe Fahrlässigkeit


Wann ist ein Verhalten "grob fahrlässig"?

 

Grob fahrlässig ist ein Verhalten, wenn der Fehler einem ordentlichen Menschen in derselben Situation keinesfalls unterlaufen würde.

Gerade in der Eigenheim- und Haushaltsversicherung ist der Grad zur groben Fahrlässigkeit sehr schmal und man kann unter Umständen sehr schnell den Versicherungsschutz verlieren.

 

Die Abgrenzung von grober und leichter Fahrlässigkeit ist äußerst schwierig.

Die Beurteilung welcher Verschuldensgrad vorliegt, erfolgt in vielen Fällen erst bei Gericht.

 

Deshalb ist ein Einschluss der groben Fahrlässigkeit in deiner Eigenheim- und Haushaltsversicherung extrem wichtig!

Hier findest du ein paar Beispiele, wann eine grobe Fahrlässigkeit vorliegt:

Unbeaufsichtigter Herd......das Öl in der Pfanne beginnt zu brennen

mit brennender Zigarette einschlafen...

...es kommt dadurch zu einen Brand

Christbaum ist für einen kurzen Zeitraum unbeaufsichtigt...

...der Vorhang fängt Feuer und breitet sich aus

vergessene brennende Kerze...

...Wohnzimmer brennt komplett aus

Waschmaschine die "alleine" wäscht...

...ein undichter Schlauch verursacht einen Wasserschaden

Verwendung eines Grillers unter vorspringenden Dach...

...Dachstuhl fängt Feuer

Entleerter Aschenbecher in Plastikmüllsack...

...der gesamte Mülleimer gerät in Brand


UNSERE EMPFEHLUNG!

Da der Einschluss dieser Zusatzdeckung möglicherweise entscheidet ob der Schaden gedeckt ist oder nicht, möchten wir dir diese Erweiterung dringend empfehlen!